Di, 21. November 2017

Teure angelegenheit

17.02.2011 12:03

Mann in Seekirchen von Nachbarhund ins Bein gebissen

Vom Hund seines Nachbarn ist ein Mann in Seekirchen (Flachgau) am Mittwochabend gebissen und verletzt worden. Sein eineinhalbjähriger Mischlingsrüde, den er nicht angeleint hatte, war auf den fünfjährigen Schäferhund einer Familie vor deren Haus losgegangen, berichtete die Sicherheitsdirektion. Als der 39-Jährige dazwischengehen wollte, wurde er von dem angeleinten Schäfer in den rechten Unterschenkel gebissen und musste vom Roten Kreuz ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht werden.

Die beiden Hunde können sich offenbar nicht riechen: Bereits am 25. August vergangenen Jahres war es zu einer Rauferei gekommen. "Damals war die Situation umgekehrt. Da wurde der Ehemann der Besitzerin des Schäferhundes von dem Rüden des 39-Jährigen gebissen. Der Mischlingshund war auch damals nicht angeleint", schilderte der für die Hundehaltung ressortzuständige Vizebürgermeister Helmut Naderer (Freie Wählergemeinschaft).

Wiederholungsfall könnte teuer werden
Nun müssten beide Hundebesitzer mit einer Anzeige rechnen, sagte Naderer. Der 39-Jährige werde wegen Missachtung der seit dem Jahr 2000 bestehenden Leinenpflicht bei der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung angezeigt. Da es sich um einen Wiederholungsfall handle, sei mit einer Verwaltungsstrafe von 100 bis 200 Euro zu rechnen.

Wegen des aktuellen Bisses durch den Schäferrüden "ergeht ein Bericht wegen fahrlässiger Körperverletzung an die Staatsanwaltschaft Salzburg". Was aber für die Hundehalterin spreche: "Sie hat ihren Schäfer vorschriftsmäßig an der Leine gehalten. Und es heißt ja, jeder Hund hat einen Freibiss", erläuterte der Vizebürgermeister.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden