Do, 19. Oktober 2017

Drama im Wald

16.02.2011 16:51

47-Jähriger von umstürzendem Baum erschlagen

"Wie soll es ohne ihn nur weitergehen? Er war so ein guter Mensch!" – Ehefrau Hedwig und die drei Kinder Matthias, Andreas und Monika stehen nach der Tragödie um Karl B. unter Schock. Der Landwirt wurde bei Forstarbeiten in einem Waldstück bei Pernegg (Bezirk Horn) von einem Baumstamm erschlagen – dabei wollte er noch davonlaufen.

"Wir führten mit Kollegen neben der Bundesstraße zwischen Mödring und Pernegg Holzschlägerarbeiten durch, als es plötzlich zum Unglück kam", blickt der Schwager Gerhard K. (Bild) betroffen zurück.

Gegen 11.30 Uhr schnitt Familienvater Karl B. eine zirka 40 Zentimeter starke Fichte um, der Stamm blieb jedoch zwischen zwei anderen Bäumen hängen. Doch dann löste er sich und kippte um. Der 47-Jährige sah die Tragödie noch auf sich zukommen, lief instinktiv nach vorne. Doch es war zu spät – mit voller Wucht wurde der Landwirt von der tonnenschweren Fichte erfasst.

Der Verwandte: "Wir haben noch versucht, ihn wiederzubeleben." Die Heimatgemeinde von B., Klein Ulrichschlag, ist geschockt. Er war 2. Kommandant bei der Feuerwehr und bei allen beliebt.

von Gregor Brand, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).