Mo, 23. Oktober 2017

Ballmer in Barcelona

15.02.2011 11:37

Update bringt neue Funktionen für Windows Phone 7

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat am Montag im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona neue Funktionen für Windows Phone 7 in Aussicht gestellt. Bereits im März soll die lang ersehnte Copy-Paste-Funktion nachgereicht werden, weitere Verbesserungen – darunter die standardmäßige Einbindung des Internet Explorer 9 in die Plattform – sollen im Laufe des Jahres folgen.

Mit der Integration des hauseigenen Internet Explorers in Windows Phone 7 verspricht Microsoft den Nutzern eine "dramatische Verbesserung der Browser-Erfahrung". Ebenfalls eingebunden werden sollen der Kurznachrichtendienst Twitter sowie die Onlinefestplatte Skydrive.

Auch zusätzliche Multitaskingfunktionen, eine verbesserte Office-Unterstützung in der Cloud sowie eine Verzahnung mit Microsofts Kinect-Bewegungssteuerung für die Xbox 360 wurden angekündigt. So demonstrierten zwei Spieler während der Microsoft-Keynote, wie sie mit ihren Smartphones Spielelemente steuerten, auf die ein weiterer Spieler mittels Kinect reagierte.

Ballmer nutzte während seiner Rede die Gelegenheit, gemeinsam mit Nokia-Chef Stephen Elop näher auf die neue Partnerschaft zwischen dem Softwarekonzern und dem finnischen Handyhersteller einzugehen. Ballmer lobte Nokia als mächtigen Partner, von dem das gesamte "Ökosystem Windows Phone" profitieren werde. "Nokia hat unglaubliche Fähigkeiten", so der Microsoft-Chef.

"Neue Qualität von Smartphones"
Die Partner wollen ab 2012 verstärkt eine breite Palette verschiedener Geräte mit Windows Phone 7 in allen Preiskategorien auf den Markt bringen. Mit der Kooperation der beiden Unternehmen werde eine neue Qualität von Smartphones entstehen, die die gesamte Industrie verändern werde, sagte Elop.

Werben um Netzbetreiber
Beide Unternehmenschefs warben in Barcelona um die Netzbetreiber, die mit ihrem Geräteangebot maßgeblich zum Erfolg oder Misserfolg einer Plattform beitragen. Über 50 Provider in aller Welt hätten bereits Smartphones mit Windows Phone 7 im Programm. "Wir wollen künftig den Ruf von Nokia als provider-freundlichster Hersteller übernehmen", sagte Ballmer. Viele Mobilfunk-Gesellschaften hatten in den vergangenen Monaten Googles Android zum Durchbruch verholfen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).