Sa, 25. November 2017

Brief an Alexander

14.02.2011 13:22

Gottschalk: „Hast mir die Schlagzeile gestohlen“

"Ich habe am Samstag dem Mubarak die Show gestohlen und Du mir am Sonntag die Schlagzeile." Mit diesen Worten hat Showmaster Thomas Gottschalk eine Verbindung zwischen seinem "Wetten, dass ..?"-Rückzug und dem Tod Peter Alexanders geschaffen.

In einem eigenwilligen Brief in der "Bild"-Zeitung wandte sich Gottschalk an den Ausnahme-Entertainer, dessen Tod ihm in vielen Medien die Titelseite stahl. "Peter, wir beide haben immer gewusst: Timing ist alles in unserem Geschäft. Die entscheidende Pointe muss genau zum richtigen Zeitpunkt gesetzt werden. Jetzt haben wir das auch wieder ganz gut hingekriegt. Ich habe am Samstag dem Mubarak die Show gestohlen und Du mir am Sonntag die Schlagzeile", schrieb der ZDF-Moderator.

Am Samstagabend hatte Gottschalk zu Beginn seiner Sendung verkündet, Mitte des Jahres seine letzte "Wetten, dass ..?"-Show zu moderieren. Samstagnacht war dann bekannt geworden, dass Peter Alexander im Alter von 84 Jahren verstorben war.

Die bevorzugte Behandlung Alexanders Tod sei zu Recht geschehen, meinte der Moderator weiter, "denn Dein Rücktritt ist noch radikaler als meiner". Er habe den Vorteil, seine Nachrufe noch lesen zu können. Weiter beschrieb Gottschalk seine Begegnungen mit Alexander, der ihn geprägt und gefördert habe: "Trotzdem konntest Du manches schon nicht mehr verstehen, was ich da fabriziert habe. Das war Dir alles zu 'schnoddrig', hast Du mir mal gesagt."

Er sei mit allen Versuchen abgeblitzt, Alexander zu "Wetten, dass ..?" zu holen: "Nun habe ich mich selbst von dieser Show verabschiedet. Als ich gestern, kurz danach, von Deinem Tod gehört habe, kam es mir so vor, als hätten wir beide wieder einmal bewiesen, dass wir immer noch das richtige Gespür für das Timing haben."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden