Sa, 25. November 2017

Bullen mit Fehlstart

13.02.2011 19:14

1:1 - Innsbruck knöpft Salzburg einen Punkt ab

Red Bull Salzburg hat sich am Sonntag zum Auftakt der Rückrunde der tipp3-Bundesliga bei Wacker Innsbruck mit einem 1:1-Unentschieden begnügen müssen. Der Meister aus der Mozartstadt hat es mit diesem Fehlstart verabsäumt, bis auf einen Punkt an Tabellenführer Ried heranzurücken. Das Tor für die Salzburger erzielte Simon Cziommer in der 13. Minute, für die Tiroler war Marcel Schreter in der 57. Minute erfolgreich. Der Torschütze musste nur vier Minuten später mit Gelb-Rot vom Platz, die Gäste konnten die numerische Überlegenheit aber nicht nutzen.

Die Tiroler hatten in der Anfangsphase deutlich mehr Spielanteile und stellten die Bullen-Abwehr vor Probleme. Aufgrund eines kapitalen Stellungsfehlers von Svejnoha gingen aber die Gäste trotzdem in Führung. Nach einer Flanke von Bodnar traf Cziommer über Grünwald hinweg per Kopf via Unterkante der Latte zum 1:0. Es war die erste nennenswerte Aktion der Salzburger in der ersten halben Stunde. Auf der anderen Seite fehlte den munter drauflosspielenden Innsbruckern die nötige Effizienz. Nach Kopfbällen von Abraham jeweils nach Standardsituationen von Schreter rettete Tremmel zur Ecke (19.) sowie Leitgeb mit dem Fuß auf der Linie (21.).

In der 33. Minute hatten die Tiroler dann aber auch Glück: Wallner legte zurück auf Leitgeb und der Mittelfeldspieler knallte den Ball aus elf Metern kläglich neben das Tor. Nach dem Seitenwechsel prüfte Zarate Innsbruck-Goalie Grünwald mit einem gut angetragenen Gewaltschuss (49.).

Schreter gleicht aus und muss vom Platz
Vorerst mehr vom Spiel hatte aber wieder die Elf von Coach Walter Kogler. Tremmel konnte sich bei einem Burgic-Schuss noch auszeichnen (56.), war gleich darauf aber erstmals im dritten Saisonduell mit den Tirolern bezwungen. Schreter traf nach einem weiten Grünwald-Abschlag mit links genau ins Eck (57.). Der beste Innsbrucker Saisontorschütze konnte aber nur kurz über seinen neunten Meisterschafstreffer jubeln, innerhalb von zwei Minuten sah der Stürmer nach einem Foul und einer Schwalbe zweimal Gelb und musste vorzeitig unter die Dusche (61.).

Die Schlussoffensive der Gäste brachte nichts ein, Innsbruck-Goalie Grünwald machte den Matchball von Zarate in der 92. Minute mit einer Parade zunichte.

FC Wacker Innsbruck - Red Bull Salzburg 1:1 (0:1)
Innsbruck, Tivoli-Neu, 9.200, SR Schörgenhofer
Tore: Schreter (57.); Cziommer (13.)
Gelb-Rote Karte: Schreter (61./Unsportlichkeit)
Gelbe Karten: Burgic, Harding, Abraham bzw. Wallner, Sekagya, Cziommer
Innsbruck: Grünwald - Harding, Bea, Svejnoha, Pichler - Löffler, Abraham, Merino (54. Ildiz), Perstaller (70. Bilgen) – Burgic (86. Dakovic), Schreter
Salzburg: Tremmel - Bodnar, Sekagya (74. Boghossian), Afolabi, Svento - Schiemer - Zarate, Leitgeb, Cziommer, Jantscher (63. Alan) - Wallner (85. Hierländer)

Stimmen zum Spiel
Walter Kogler (Wacker-Innsbruck-Trainer): "Es war ein sehr interessantes Spiel, der richtige Auftakt für eine Frühjahrsmeisterschaft. Die Zuschauer haben einiges geboten bekommen. Vom Einsatzwillen und der Laufbereitschaft war es absolut okay, die Mannschaft hat schon sehr, sehr gute Ansätze gezeigt. Zum Schluss haben wir, mit einem Mann weniger, das Ergebnis über die Zeit retten müssen. Davor war es ein ausgeglichenes Spiel."

Huub Stevens (Salzburg-Trainer): "Ich muss mit dem Ergebnis leben. Wir haben uns beim Gegentreffer sehr blöd angestellt und nach dem Platzverweis nicht über die Flügel gespielt. Auch haben wir es verabsäumt, entscheidend nachzusetzen. Wir hätten cleverer sein müssen. Wir haben nicht gut gespielt, in der Vorbereitung waren wir viel besser."

Marcel Schreter (Wacker-Innsbruck-Torschütze): "Danke an meine Kollegen, dass sie sich noch so ins Zeug gelegt haben. Bei der Aktion im Strafraum war das für mich auf keinen Fall eine Gelbe Karte. Es war ein Kontakt da, da muss der Schiedsrichter Fingerspitzengefühl zeigen."

Gerhard Tremmel (Salzburg-Tormann): "Wir sind sehr unzufrieden. Wir waren in Führung und haben dann ein ganz blödes Tor bekommen. Nach dem Platzverweis gegen Innsbruck hat uns ein wenig die letzte Konsequenz gefehlt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden