Fr, 15. Dezember 2017

Hoher Schaden

13.02.2011 12:48

Scheune wird im Waldviertel zum Raub der Flammen

Elf Feuerwehren sind am Sonntag in den frühen Morgenstunden auf einem Bauernhof in Wurschenaigen in der Gemeinde Lichtenau im Waldviertel (Bezirk Krems) im Löscheinsatz gestanden. Aus unbekannter Ursache war eine Scheune in Brand geraten, ein Nebenobjekt wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen, berichtete die Sicherheitsdirektion. Es entstand hoher Sachschaden.

Die Flammen waren kurz nach 3 Uhr von einer Nachbarin bemerkt worden. Die anfängliche Vermutung, dass zwei Personen vermisst seien, bestätigte sich laut der Feuerwehr-Bezirksalarmzentrale Krems zum Glück nicht. Die Löschmannschaften verhinderten eine Ausbreitung des Brandes auf ein Wohngebäude. Wegen der starken Rauchentwicklung kamen auch Atemschutztrupps zum Einsatz.

In der Scheune sollen Fahrzeuge und landwirtschaftliche Geräte vernichtet worden sein, berichtete die Feuerwehr. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden, so die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden