Sa, 18. November 2017

Abfahrt im Rausch

13.02.2011 18:22

20-Jähriger löst mit Nickerchen auf Piste Suchaktion aus

Zu einem abendlichen Sucheinsatz ist die Bergrettung im Alpendorf in St. Johann ausgerückt. Ein Oberösterreicher (20) hatte auf den Skihütten zu viel getankt. Bei der Abfahrt stürzte er über eine Böschung und schlief ein. Seine Freunde schlugen Alarm. Die Helfer fuhren mit ihrem Quad hinauf und suchten mit Scheinwerfern nach dem Vermissten.

15 Freunde aus der Umgebung Ulrichsberg im Mühlviertel (Oberösterreich) wollten sich am Samstag auf den Pisten im Alpendorf austoben. Weil das Wetter aber nicht so mit spielte, verbrachten sie schließlich mehr Zeit auf den Hütten als im Schnee. Es kam wie es kommen musste: Einer der Freunde (20), der gegen 18 Uhr allein ins Tal abfahren wollte, stürzte und rutschte über eine Böschung über den Pistenrand hinaus. Er kam neben einem Gebüsch zum Liegen und schlief angesichts seiner starken Alkoholisierung binnen weniger Minuten ein.

Suche per Quad und Pistenraupe
Seine Freunde, die schon beim Bus warteten, schlugen schließlich Alarm. "Anfangs waren überhaupt vier Skifahrer vermisst. Drei trudelten aber nach und nach im Tal ein. Wir sind dann mit unserem Quad und einer Pistenraupe hinaufgefahren. Mit Scheinwerfern leuchteten wir alles aus. Wir mussten extrem vorsichtig sein, weil noch so viele Skifahrer unterwegs waren", schilderte Bergretter August Prommegger.

"Er war offensichtlich stockbetrunken"
Seine Männer fanden den Vermissten schließlich zusammengekauert im Gebüsch. "Er war offensichtlich stockbetrunken. Wir brachten ihn zur Kreisten-Alm. Von dort konnten wir ihn mit dem Auto ins Tal fahren", so Prommegger. Der 20-Jährige blieb unverletzt. Es war nicht der erste derartige Einsatz: Vergangene Woche sammelte ein Raupenfahrer einen Betrunkenen auf der Piste auf. Und in Dorfgastein betranken sich zwei Tirolerinnen auf einer Skihütte bis zur Bewusstlosigkeit. Auch ihnen musste die Bergrettung zu Hilfe eilen.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden