Di, 21. November 2017

1.800 Plätze geplant

12.02.2011 16:57

Kampf um Medizin-Uni in Linz geht weiter

Linz lässt sich die Idee einer Medizin-Uni nicht von Krems "stehlen". Während dort eine private Uni eingeschränkter Bedeutung entstehen soll, ist in der oberösterreichischen Landeshauptstadt eine echte öffentliche Universität geplant. "Dafür haben wir uns mit guten Gründen entschieden", so Mitinitiator Franz Aichner.

Derzeit läuft auf Bundesebene eine Ärztebedarfsstudie. Wobei schon jetzt aufgrund zahlreicher anderer Studien klar ist, dass dem gesamten deutschsprachigen Raum ein Ärztemangel bevorsteht, von dem auch Österreich in absehbarer Zeit massiv betroffen sein wird.

Daher steht nach vierjähriger Expertenvorarbeit längst die Linzer Med-Uni in den Startlöchern, zumindest im Bewusstsein der Initiatoren bei der Medizinischen Gesellschaft für Oberösterreich und in der Ärztekammer sowie der Landes- und Stadtpolitiker. Auch eine private Medizin-Uni in Krems ändere nichts daran, dass Ärzteausbildung eine öffentliche Aufgabe sei und nur eine öffentliche Universität alle Voraussetzungen – wie zum Beispiel internationale Anerkennung – erfüllen könne.

Schwerpunkte setzen
In Linz will man mit 50 Studierenden beginnen; im Vollausbau werden 1.200 bis maximal 1.800 Neumediziner unterrichtet werden können. Forschungs- und Standortschwerpunkt wird die Altersmedizin; dazu kommt noch ein Forschungsschwerpunkt Medizintechnik. Sobald der Bund die Ärztemangelstudie fertig hat, kann es losgehen.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden