Sa, 18. November 2017

10% weniger Laster

11.02.2011 15:11

Lkw-Fahrverbot im Salzkammergut ab April fix

Oberösterreich und Salzburg haben nun die Lkw-Fahrverbotsstrecken im Salzkammergut fixiert. Der oberösterreichsche Verkehrslandesrat Hermann Kepplinger (SP) und der Salzburger Landeshauptmann-Stellvertreter Wilfried Haslauer (VP) einigten sich am Freitag auf eine akkordierte Vorgehensweise. Die Regelung werde ab April in Kraft treten und soll eine Reduktion des Schwerverkehrs um bis zu zehn Prozent bringen.

Oberösterreich wird den Pötschen- und den Koppenpass für Lkw-Durchzugsverkehr sperren. In Salzburg kommen Fahrverbote für Schwerverkehr mit Ziel oder Quelle im Ausland auf der B158 (Wolfgangsee Straße) zwischen Koppl und Strobl sowie auf der B320 (Ennstal Straße) zwischen Altenmarkt und Mandling.

Bereits im jeweils anderen Bundesland sollen Hinweisschilder auf die Fahrverbote frühzeitig aufmerksam machen, erklärte Kepplinger. Die gemeinsame Vorgehensweise bringe für die Transportbranche den Vorteil, dass die Frächter ihre Fahrer nicht zweimal informieren müssen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden