Di, 12. Dezember 2017

Lenker eingeklemmt

11.02.2011 12:36

Zwei Pkws in Weidling frontal ineinandergekracht

Zwei Pkws sind Freitag früh auf der L116 in Weidling (Bezirk St. Pölten-Land) frontal ineinandergekracht. Ein Wiener war gegen 5.40 Uhr in Richtung Weidlingbach unterwegs, als er mit seinem Wagen auf der eisglatten Fahrbahn ins Schleudern geriet und auf der Gegenfahrbahn in das entgegenkommende Auto einer 32-Jährigen aus dem Bezirk Wien-Umgebung "donnerte".

Der Mann wurde im Wrack eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Weidling befreit werden. Er musste mit schweren Verletzungen per Notarztwagen in das Lorenz-Böhler-Unfallkrankenhaus nach Wien eingeliefert werden.

Die Frau erlitt leichte Verletzungen und wurde in das Landesklinikum Donauregion Klosterneuburg gebracht, berichtete das Landespolizeikommando.

Auto über Mauer gestürzt
Wenige Stunden später kam es dann in Kottes (Bezirk Zwettl) zu einem Verkehrsunfall. Ein 39-Jähriger aus dem Bezirk Krems-Land geriet auf der L7121 mit seinem Auto gegen 8.30 Uhr ins Schleudern, streifte eine Garagenmauer, durchstieß einen Zaun und stürzte über eine 2,5 Meter hohe Stützmauer auf ein Freizeitgelände.

Nach der Erstversorgung am Unfallort wurde der Mann per Notarzthubschrauber in das Landesklinikum Krems geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden