Fr, 17. November 2017

Boom hält an

11.02.2011 10:31

Meiste SUVs gibt‘s in Niederösterreich und Wien

Auch wenn der Ölpreis an der 100-Dollar-Marke kratzt und Österreich beim Kyoto-Ziel immer weiter zurückfällt, der Boom bei schweren geländegängigen Straßenkreuzern (SUV) hält vor allem im flachen und eher schneearmen Osten Österreichs weiter an. "Im Bundesländer-Vergleich wurden im Jänner in Niederösterreich mit 852 die meisten SUVs und Geländewagen neu zugelassen, bereits an zweiter Stelle liegt Wien mit 761. "Damit wird jeder sechste SUV und Geländewagen in der Bundeshauptstadt neu zugelassen", so VCÖ-Experte Blum.

Österreichweit wurden im Jänner um 57 Prozent mehr SUVs, wie der BMW X5 im Bild, neu zugelassen. In Summe waren dies 4.421 Fahrzeuge, um 1.614 mehr als im Jänner 2010. Zum Vergleich: Die Zahl der Klein- und Stadtwagen ist nur um ein Prozent gestiegen. Der VCÖ weist darauf hin, dass SUVs und Geländewagen bereits einen Anteil von 17,3 Prozent an den Neuwagenkäufen hatten. Im Jänner 2010 betrug der Anteil 13,4 Prozent, im Jänner 2005 nur 8,6 Prozent.

SUV-Zunahme für VCÖ "unerfreulich"
VCÖ-Experte Martin Blum gab nun zu bedenken: "Für die Verkehrssicherheit ist die Zunahme der Anzahl von SUVs und Geländewagen unerfreulich. SUVs und Geländewagen sind höher als herkömmliche Autos. Dadurch wird nachfolgenden Autofahrern die Sicht, etwa auf Kinder, die eine Straße überqueren möchten, häufig verstellt. Zudem belasten Spritfresser die Umwelt mit mehr CO2-Emissionen. Acht von zehn SUVs und Geländewagen fahren mit Diesel. Pro Liter emittiert Diesel um 13 Prozent mehr CO2 als Benzin. Und Dieselabgase enthalten mehr gesundheitsschädliche Stickoxide."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden