Di, 21. November 2017

SPÖ vs. ÖVP

10.02.2011 16:49

Wahlkampf-Finale um Bürgermeister-Stuhl in Braunau

Endspurt heißt es derzeit in Braunau: Die beiden Bürgermeisterkandidaten Günter Pointer (SPÖ) und Johannes Waidbacher (ÖVP) schnaufen noch einmal kräftig durch und versuchen bei zahlreichen Hausbesuchen und in persönlichen Gesprächen, viele Wähler für die Stichwahl am Sonntag zu mobilisieren.

"Meine Tage dauern derzeit lange. Es ist aufregend und spannend", so Johannes Waidbacher. Ebenso wie Pointer versucht er, möglichst viele Braunauer an die Wahlurnen zu bewegen. Bei der ersten Runde am 30. Jänner betrug die Beteiligung nur 60 Prozent.

"Viele Bürger haben eine Stichwahl erwartet. Jetzt ist das Feedback in meinen Gesprächen sehr positiv", so Günter Pointer. Heißestes Wahlkampfthema ist bis zuletzt die Landesausstellung 2012. Während Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Ackerl eine Zusage von 300.000 Euro für den raschen Beginn der Projekte nach Braunau schickte, zögerte Landeshauptmann Josef Pühringer mit der konkreten Zusage.

SPÖ-Landesgeschäftsführer Christian Horner: "Ich bin überrascht, dass der Landeshauptmann die Mittel verhindern will. Hier geht es um die Sache, nicht um eine Wahl." Waidbacher hingegen zeigt sich für die Zusage der Mittel zuversichtlich: "Egal wer Bürgermeister wird, das Geld sollte unbedingt zur Verfügung gestellt werden."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden