Fr, 20. Oktober 2017

Nach Prügel-Attacke

09.02.2011 18:11

„Polizisten sagten: Wir sind sicher, wir kennen die Täter“

Schwerst am Kopf verletzt, am rechten Auge blind - Disco-Besucher Andreas M. ist seit der wilden Attacke einer brutalen Schlägerbande vor einer Pongauer Lokal ein Pflegefall. Die "Krone" sprach nun mit dem 19-Jährigen.

Krone: Wie war das, erinnern Sie sich noch an die Nacht, in der Sie vor der St. Johanner Disco überfallen wurden?
Andreas M.: Das Letzte, was geblieben ist: Ich weiß noch, dass ich vor dem Lokal gegen 3 Uhr meine Schwester angerufen habe, ob sie noch nachkommt. Da haben die Schläger schon meinen Freund Sebastian vermöbelt und wohl gedacht, ich rufe die Polizei.

Krone: Und weiter?
Andreas M.: Ich habe einen totalen Filmriss. Ich weiß nur, dass ich nach neun Tagen im Spital in Salzburg wieder aufgewacht bin.

Krone: Was haben Ihnen die Ärzte berichtet?
Andreas M.: Sie haben mir erzählt, dass mein Kopf an 16 Stellen gebrochen ist, dass der Sehnerv zerquetscht wurde. Den haben sie zwar schon im Schwarzacher Spital freigelegt, aber es war nichts mehr zu machen. Sie haben gesagt: Es war ein Mordversuch...

Krone: Dass Sie noch leben, verdanken Sie einem Freund?
Andreas M.: Ja. Der hat gewusst, dass ich immer nur vor dem Eingang auf ihn warte. Er hat mich gesucht und mich dann bei der Postgarage gefunden. Da haben mich die Schläger über eine drei Meter hohe Mauer hinuntergeworfen, weil sie gedacht haben, dass ich ohnehin tot wäre.

Krone: Die Polizei hat Sie immer über die Ermittlungen informiert?
Andreas M.: Ja. Die Kripo-Beamten waren super. Und sie haben auch gesagt: Wir sind sicher, wir kennen die Täter. Ich verstehe einfach nicht, dass sie das Gericht wieder laufen hat lassen.

Krone: 7.000 User ("Gerechte Strafe für die Täter von St. Johann") fordern auf Facebook Strafen für die Täter...
Andreas M.: Ja, ich danke allen für diese Unterstützung. Vielleicht gelingt es ja, das Verfahren über einen Opferanwalt wieder aufzunehmen.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).