Sa, 18. November 2017

U-Haft verhängt

09.02.2011 18:13

Onkel prügelt seinen kleinen Neffen zu Boden

Schwere Vorwürfe sind nun gegen einen „lieben Onkel“ erhoben worden: Ein Mann soll in Straßhof an der Nordbahn seinen Neffen zweimal gepackt und zu Boden geworfen haben. Der Neunjährige, er leidet an einer schweren Krankheit, erlitt Verletzungen. Als die Lebensgefährtin des mutmaßlichen Täters versuchte dazwischenzugehen, soll ihr der Verdächtige zwei Faustschläge versetzt haben.

Der Tante gelang schließlich mit ihrem Neffen die Flucht. Laut Polizei soll sich der Tobende aber immer noch nicht beruhigt und seine zweijährige Tochter bedroht haben.

Alarmierte Polizisten nahmen den Mann schließlich fest, er streitet alles ab. Trotzdem hat der Staatsanwalt die Untersuchungshaft verhängt. Der Verdächtige, für ihn gilt die Unschuldsvermutung, sitzt in Korneuburg.

von Mark Perry, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden