Mo, 20. November 2017

Schlimmer Skiunfall

09.02.2011 12:40

Skifahrer aus NÖ stürzt 100 Meter in Wald ab

Ein Urlauber aus Niederösterreich ist am Dienstagabend bei einem Skiunfall auf der Reiteralm (Bezirk Liezen) schwer verletzt worden. Der 18-Jährige war von der Piste abgekommen und rund 100 Meter in den Wald abgestürzt.

Der 18-Jährige blieb mit Kopf- und Beckenverletzungen sowie innere Blutungen liegen. Seine Freunde, mit denen er zuvor in einer Skihütte eingekehrt war, konnten ihm nicht helfen, da das Gelände extrem schwer zugänglich ist.

Erst mit Hilfe der Bergrettung wurden Helfer abgeseilt, die den Schwerstverletzten vor Ort in künstlichen Tiefschlaf versetzten. Der Verunglückte wurde zunächst ins Krankenhaus nach Schladming und anschließend mit dem Rettungshubschrauber ins UKH Salzburg gebracht. Sein Zustand wurde als äußerst kritisch bezeichnet.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden