Mo, 20. November 2017

Schon wieder!

09.02.2011 13:09

Nächstes Debakel? Richard Lugner kam Ballgast abhanden

Muss jetzt wieder Dieter Bohlen einspringen? Richard Lugner ist seine prominente Begleitung für den heurigen Opernball abhandengekommen. "Sie hat abgesagt, sie hat echte Probleme", so der Baumeister. Die für Donnerstag angesetzte Pressekonferenz wurde auf "unbekannte Zeit verschoben".

Der Vertrag mit seinem vorgesehenen Gast - offenbar eine amerikanische Schauspielerin, deren Namen Lugner aber nicht verraten wollte - wurde bereits im Juni unterzeichnet. "Gezahlt haben wir auch schon", meinte Lugner. Nun sei sie allerdings "nicht in der Lage zu kommen".

Der Baumeister zeigte sich aber optimistisch, bis zum Ball am 3. März einen passenden Ersatz zu finden. "Wir suchen schon. Es sind ja noch drei Wochen", meinte Lugner.

Auch der Vorjahresstargast Lindsay Lohan war bekanntlich nicht gekommen, obwohl Lugner sie dafür bereits bezahlt hat. Dem Geld läuft er immer noch nach.

Kurzfristig war beim Opernball 2010 der deutsche Poptitan Dieter Bohlen mit seiner Freundin als Logengast des Baumeisters eingesprungen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden