Mo, 20. November 2017

Rauchgasvergiftung

08.02.2011 19:08

40-Jähriger bei Pkw-Brand in Kfz-Werkstatt verletzt

Beim Versuch, einen bei Schweißarbeiten entstandenen Brand an seinem Pkw zu löschen, hat sich ein 40-Jähriger am Dienstagnachmittag in einer Kfz-Werkstätte in Berndorf (Bezirk Baden) eine Rauchgasvergiftung zugezogen, berichtete die Sicherheitsdirektion. Er wurde ins Landesklinikum Baden eingeliefert.

Der Mann hatte zunächst zu Feuerlöschern gegriffen und dann noch versucht, das brennende Auto ins Freie zu schieben, ehe er den Raum wegen der starken Rauchentwicklung verlassen musste. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand, auch die Werkstätte wurde beschädigt. Während der Löscharbeiten musste die Leobersdorfer Straße kurzfristig für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden