Sa, 16. Dezember 2017

Ortschef resigniert

08.02.2011 14:52

"Umfahrung für Plesching ist vom Tisch"

Einen Tag, nachdem erhöhte Feinstaub-Werte für Plesching präsentiert worden sind, hat Steyreggs Bürgermeister Josef Buchner mit der Ansage überrascht, die Umfahrungspläne für Plesching nicht mehr länger zu verfolgen. "Wir konzentrieren uns auf die Parteienstellung im UVP-Verfahren beim Autobahn-Anschluss Aufhof!"

"Ich bin Realist: Nach den anhaltenden Blockaden des Landes ist eine Umfahrung für Plesching vom Tisch. Außerdem kann ich den Ortsteil Windegg aus baulichen Gründen gar nicht durch eine Umfahrung schützen", so Steyreggs Bürgermeister Josef Buchner.

Erst am Montag wurden Zahlen der Luftmessungen des Landes präsentiert, die in den vergangenen 15 Monaten in Plesching und Windegg durchgeführt wurden. Ergebnis: An beiden Stationen wurden die Grenzwerte an über 30 Tagen pro Jahr überschritten - maximal 25 wären erlaubt.

Die Gemeinde Steyregg legt nun das ganze Augenmerk auf die anstehende Umweltverträglichkeitsprüfung für den Autobahnanschluss Linz-Auhof: "Wir haben dort Parteienstellung, auch die aktuellen Luftwerte stärken uns in der Forderung, dass es nicht noch zu einer weiteren Verkehrszunahme auf dieser Landesstraße kommen darf. So läuft man Gefahr, dass Plesching absiedelungsreif wird", so Josef Buchner.

Im benachbarten Linz rechnet man mit dem Start der UVP für den A7-Anschluss noch heuer: "Das Verfahren wird zeigen, dass die Ängste vor einer Verkehrszunahme in Plesching unbegründet sind. Außerdem wird ja nicht, wie oft behauptet, ein Vollanschluss gebaut", berichtet SPÖ-Verkehrsreferent Klaus Luger.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden