Fr, 24. November 2017

Attacke in Linz

08.02.2011 11:34

Zehn Jugendliche verprügeln Ehepaar - Frau verletzt

Besonders "mutig" hat sich eine Gruppe von Jugendlichen in Linz gezeigt. Gleich zehn Teenager gingen am Montag auf ein Ehepaar los, die Frau wurde dabei verletzt.

Die 25-Jährige und ihr 24-jähriger Freund warteten am Bulgariplatz auf die Straßenbahn. Plötzlich wurde der Mann von hinten zu Boden gerissen. Die Frau wurde an den Haaren gezogen, die Täter stießen ihr mit dem Knie ins Gesicht und brachten sie ebenfalls zu Fall.

Die weiblichen wie männlichen Jugendlichen verließen die Haltestelle nach der Attacke fluchtartig. Das Ehepaar, das eigentlich mit der Bim wegfahren wollte, ging ins nahe gelegene Berufsförderungsinstitut und rief von dort die Polizei.

Ihre Angreifer hätten sie nicht gekannt, gaben sie gegenüber den Beamten an. Auch beschreiben konnte das Paar die Täter nicht, da alles sehr schnell gegangen sei. Es würden aber zielgerichtete Ermittlungen geführt, da die Polizei einen Verdacht habe, hieß es am Dienstag. Die Frau ließ ihre Verletzungen ambulant behandeln.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden