Fr, 15. Dezember 2017

Wer daruntersteckt

08.02.2011 10:45

Die ganze Welt liebt diesen süßen Knirps im Vader-Kostüm

Die ganze Welt liebt diesen Werbespot, der während des Super Bowl gezeigt wurde. Ein kleiner Bub im Darth-Vader-Kostüm versucht "The Force" anzuwenden und den Hometrainer, die Puppe oder sein Sandwich zu bewegen. Im Web hatte der Spot am Dienstag bereits knapp 20 Millionen Abrufe. Jetzt wollen alle wissen, wer hinter der Maske steckt.

Wir haben die Details: Der coole Knirps unter der schwarzen Maske heißt Max Page. Er ist sechs Jahre alt, Kinderschauspieler, blond und sieht tatsächlich ein wenig aus wie der kindliche Anakin Skywalker. Der Volkswagen-Werbespot, der eigens für die Super-Bowl-Pause produziert worden war und mit dem der süße Bub nun weltberühmt geworden ist, war nicht sein erstes Auftauchen im US-Fersnehen. Er war auch bereits in anderen Werbefilmen und in der Fernsehsoap "The Young and the Restless" zu sehen.

Max hat bereits ein schweres Schicksal hinter sich. Er wurde mit einem schweren Herz-Defekt geboren. "Er hatte seine erste Operation, als er gerade einmal drei Monate alt war", erzählte seine Mutter Jennifer in der US-Talksendung "Today Show". Der tapfere Bub, der in der Show auch seine Maske abgenommen hat - den Link zum Video findest du in der Infobox - macht sich aber keine Sorgen deswegen. "Ich bin okay", sagt er. Seine Karriere oder seine Laune will er sich von seiner Krankheit nicht verderben lassen. Einen "Star Wars"-Film hat er übrigens nocht nicht gesehen ...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden