Mi, 22. November 2017

Belgien vs. Holland

08.02.2011 10:11

Studentenparty in Saalbach von Nachbarn „beendet“

Die Party einer Gruppe belgischer Studenten hat in der Nacht auf Dienstag in Saalbach (Pinzgau) ein gewaltsames Ende genommen. Die Belgier veranstalteten in einem Appartementhaus eine lautstarke Feier und erzürnten damit offenbar die drei niederländischen Bewohner einer darunter liegenden Wohnung so sehr, dass diese kurzerhand die Tür eintraten und auf die Studenten losgingen.

Acht belgische Studenten feierten gegen 1.30 Uhr in ihrem Appartement imn Oberdorf. Sie dürften sich dabei zum Rauchen auf den Balkon begeben und Bier auf den Balkon unter ihnen geschüttet haben. Dies veranlasste die wenig erfreuten niederländischen Bewohner der darunter liegenden Wohnung dazu, ihren Nachbarn einen Besuch abzustatten.

Niederländer ließ Fäuste sprechen
Die Männer aus den Niederlanden gingen zum Appartement der Belgier und traten die Tür ein, nachdem ihnen nicht geöffnet worden war. Ein 34-jähriger niederländischer Restaurant-Manager soll dann laut Sicherheitsdirektion zwei 23-jährigen Belgiern je einen Faustschlag versetzt haben, wodurch einer an der Nase verletzt wurde, der zweite erlitt ein Hämatom unter dem rechten Auge, wie die Polizei mitteilte.

Nach Abschluss der Erhebungen sollen die drei Niederländer wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt werden. Jene acht Belgier, die feierten und den Lärm verursachten, werden nach Einhebung einer Sicherheitsleistung wegen Ordnungsstörung bei der Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden