Mo, 23. Oktober 2017

Schaden ist gering

07.02.2011 18:21

Flammen im neuen Seekirchner 380-kV-Umspannwerk

Erst Ende Jänner ist das 380-kV-Umspannwerk in Seekirchen in Betrieb genommen worden, jetzt hat es schon den ersten Brandalarm gegeben. Ein Kabelprovisorium hatte Feuer gefangen. Die Stromversorgung war aber nicht beeinträchtigt.

Ein Mitarbeiter des Werks entdeckte den Brand im Außenbereich am Sonntag gerade noch rechtzeitig. Er alarmierte die Feuerwehr. "Wir rückten mit fünf Fahrzeugen und 30 Mann aus. Das war keine große Sache. Innerhalb von 30 Minuten hatten wir den Brand gelöscht. Niemand war in Gefahr", so der Seekirchner Feuerwehrkommandant Johann Gschaider. Auslöser dürfte ein technischer Defekt im Kabelprovisorium gewesen sein. Dabei kam es zu einem Funkenschlag, das Kabel begann in der Folge zu schmoren. Da das Feuer so schnell entdeckt wurde, ist der Schaden aber gering.

Feuerwehr hat Spezialschlüssel für das Werk
Johann Gschaider (siehe Bild) und seine Männer hatten vor der Inbetriebnahme des Werks ausgiebig Zeit, auf dem Gelände zu üben. "Wir mussten uns alles ansehen, damit wir im Notfall wissen, wo wir ansetzen. In den Hochspannungs-Bereich dürfen auch wir nicht hinein", erklärte Johann Gschaider der "Krone". Die Feuerwehr hat Spezialschlüssel für das Werk bekommen, da normal keine Mitarbeiter vor Ort sind. "Wir haben aber Ansprechpartner beim Unternehmen, die rund um die Uhr erreichbar sind", so Gschaider. Kommt es zu einem Feuer, schickt der Verbund sofort einen Mitarbeiter los.

von Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).