Mi, 13. Dezember 2017

Unfälle auf Skipisten

07.02.2011 18:06

Gegen Geländer und gegen Baum gerast - Skifahrer verletzt

Ein Geländer und ein Baum haben sich für zwei Wintersportler im Pinzgau und im Tennengau am Montagvormittag als schmerzbringende Hindernisse auf dem Weg ins Tal erwiesen. Sowohl ein 21-jähriger Engländer als auch ein 75-jähriger Einheimischer zogen sich bei ihren Kollisionen schwere Verletzungen zu und mussten in Spitäler gebracht werden.

Bereits gegen 10.30 Uhr erwischte es im Mittelteil einer Skipiste im Schönleitengebiet von Saalbach-Hinterglemm einen 21-jährigen Engländer. Der Mann geriet bei seiner Abfahrt plötzlich seitlich über den Pistenrand hinaus und prallte dort gegen einen Baum. Der Skifahrer, der keinen Sturzhelm trug, erlitt dabei eine Fraktur des Schlüsselbeins und schwere Kopfverletzungen. Nach der Erstversorgung vor Ort musste er in die Christian-Doppler-Klinik in Salzburg eingeliefert werden.

75-Jähriger im Tennengau schwer verletzt
Gegen 11.20 Uhr waren Einsatzkräfte dann auch im Skigebiet von St. Martin im Tennengau gefordert, nachdem ein 75-jähriger Skifahrer kurz vor der Talstation die Kontrolle über seine Ski verloren hatte und gegen das Geländer des Zugangsbereiches geprallt war. Obwohl dieser Wintersportler sehr wohl einen Sturzhelm getragen hatte, wurde er schwer verletzt. Per Rettung musste er schließlich ins Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden