Fr, 24. November 2017

Doppelt schön

07.02.2011 14:33

Trägt Kate am Hochzeitstag zwei Brautkleider?

Die Frage aller Fragen ist endlich gestellt, der Hochzeitstermin fixiert. Nun blickt die ganze Welt auf William und Kate und fragt sich: Wie wird Kates Traum in Weiß wohl aussehen? Darf man neuesten Gerüchten Glauben schenken, darf man sich am 29. April auf zwei Hochzeitskleider freuen.

Bereits seit Längerem kursiert das Gerücht, dass sich Kate Middleton für ihren großen Tag von Dianas Lieblings-Designer Bruce Oldfield einkleiden lassen wird. In der "Today Show" heizte dieser nun die Gerüchte um Kates Brautkleid an: "Die Hochzeit wird am Morgen stattfinden und dann wird sie sich am Abend für den Ball umziehen. Ja, sie wird am Abend noch mal ein anderes Kleid haben." Doch auf die Frage, ob das zweite Kleid ebenfalls weiß sei, antwortete er nur: "Ich habe nicht den blassesten Schimmer."

Obwohl Kates Mutter und ihre Schwester erst unlängst bei Oldfield im Geschäft gesichtet wurden, tarnt der Designer weiterhin alle seine Aussagen als Vermutungen. So erklärte er bei "Good Morning America", als er zu Kates Brautkleid befragt wurde: "Es muss auf alle Fälle Ärmel haben. Man kann nicht den Gang in der Westminster Abbey entlangschreiten in einem trägerlosen Kleid." Außerdem will Oldfield wissen, dass die Braut einen Schleier tragen wird.

Gegenüber dem US-Magazin "People" unterstrich der Brite: "Mein Vorsatz ist, nicht das Kleid hervorzuheben, sondern die Braut", und verweigerte schließlich jegliche weitere Stellungnahme zur royalen Hochzeit. Es darf also weiterhin kräftig gerätselt werden, was Kate Middleton an ihrem schönsten Tag tragen wird. 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden