Mi, 13. Dezember 2017

14-jährige Vandalen

07.02.2011 12:03

Drei Jugendliche verwüsteten zwei Linzer Schulen

Mit Eiern, Joghurtbechern, Kakaopäckchen und anderen Lebensmitteln haben am Wochenende drei 14-Jährige eine Spur der Verwüstung durch zwei Linzer Schulen gezogen. Vom Dach eines Gebäudes aus warfen sie Steine auf die Straße. Dabei wurde zumindest ein Auto beschädigt.

Am Samstag brachen die Jugendlichen in eine Schule ein und durchsuchten mehrere Räume nach Wertgegenständen. Sie wurden aber nicht fündig. Also verlagerten sie sich auf Vandalismus: Im Turnsaal bewarfen sie Wände mit vollen Joghurtbechern und spielten mit Kakaopäckchen Basketball, einige platzten dabei auf.

Von Schulwart ertappt
Am Sonntag schlug das Trio in einer anderen Schule zu. Wieder fanden die Burschen keine brauchbaren Wertgegenstände und tobten sich diesmal in der Küche aus: Sie warfen Eier gegen die Wände und beschmierten sie mit Senf. Außerdem verschütteten sie Mehl, Essig, Öl und Semmelbrösel. Gegen 16 Uhr hörte der Schulwart verdächtige Geräusche und holte die Polizei. Die Jugendlichen, die keine der beiden betroffenen Schulen besuchen, sind geständig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden