Sa, 18. November 2017

Coups im Weinviertel

07.02.2011 11:23

Diebe stehlen Kupferkabel im Wert von 18.000 Euro

Kupferkabel im Wert von 18.000 Euro sollen vier bosnische Staatsbürger im vergangenen Frühjahr bei mehreren Einbrüchen aus einem Lager beim Bahnhof Mistelbach gestohlen haben. Die Verdächtigen wurden bei der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt, berichtete die Sicherheitsdirektion am Montag.

Bereits Ende April 2010 hatte die Autobahnpolizeiinspektion Stockerau bei einer Kontrolle auf der Nordautobahn (A5) in einem Pkw 150 Meter Kupferkabel - handlich auf Stücke von einem Meter zurechtgeschnitten - sichergestellt. Lenker und Beifahrer (31 und 25 Jahre alt) behaupteten jedoch, sie hätten das Diebesgut von einem 22-jährigen bosnischen Landsmann bekommen.

Bei den weiteren Ermittlungen seien die Einbrüche in Mistelbach allerdings dem 25-Jährigen zugeordnet worden. Dieser zeigte sich geständig, nannte aber keine Mittäter. Seine mutmaßliche Komplizin im Alter von 21 Jahren wurde dann im Dezember ausgeforscht. Zuvor - im September - war der 22-Jährige, gegen den wegen ähnlicher Delikte Festnahmeanordnungen aus Wien und Korneuburg vorlagen, im Rahmen einer Schwerpunktaktion in der Wiener Innenstadt festgenommen worden. Er beschuldigte seine beiden männlichen Landsleute, die Delikte begangen zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden