Di, 17. Oktober 2017

Super-Stoder

06.02.2011 16:38

Siege, Fans und Riesenparty bei Skiwochenende

"23.500 Zuschauer waren es beim Super G, 21.000 beim RTL – damit ist Hinterstoder aus dem Weltcup nicht mehr wegzudenken!" Diese Worte hat am Sonntag der Sprecher im Zielraum vor dem zweiten RTL-Durchgang in das rot-weiß-rote Fahnenmeer gebrüllt. Er sprach damit Aktiven, Funktionären, Politikern und Ski-Fans aus der Seele. Sie alle fordern nämlich: Hinterstoder MUSS bald wieder Weltcup-Ort sein!

Wird der Weltcup jemals nach Hinterstoder zurückkehren? Das war die bange Frage vieler vor diesem Event. Seit Sonntag wird hingegen nur noch gerätselt: Wann kehren die Ski-Stars zurück: Erst 2014? Oder als WM-Generalprobe für Schladming sogar bereits 2013? Grund des Sinneswandel: Ein sportliches Wintermärchen, das alle Erwartungen übertroffen und wahre Begeisterungsstürme ausgelöst hat. Und zwar bei allen!

"Ich hoffe, dass es hier noch viele Super G gibt – ich werde auch als Zuseher gerne kommen", sagte ÖSV-Star Michael Walchhofer, der heuer seine Karriere beenden wird. "Mit diesen Rennen stieg Hinterstoder im Weltcup in die Champions League auf", so Energie-AG-General Leo Windtner als Sponsor. "Hier sieht man, dass Politik, Wirtschaft und auch alle anderen an einem Strang ziehen – deshalb haben die so etwas auf die Beine stellen können", sagte Ex-Abfahrts-Star Matthias Lanzinger.

Aufschwung für die Region
Dieses Engagement wurde auch Samstag deutlich, als Granden aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Tourismus im Hinterstoderer In-Treff "Dorfalm" ihren Zukunftsvisionen Rückenwind verliehen. "Ein Stück Paradies, das Gott vom Himmel fallen ließ", nannte Landeshauptmann Pühringer die Region gegenüber möglichen Investoren und betonte, dass das Land zuletzt schon 17 Millionen Euro investiert habe, "aber nicht Investoren ersetzen könne, was die Hotellerie betrifft!" Und bekam von der Jäger Bau GmbH prompt die Zusage, dass das Caletdorf auf den Hutterer Böden gebaut wird.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden