Fr, 24. November 2017

Von Freunden befreit

06.02.2011 15:00

Lawinenabgang im Lungau geht gerade noch glimpflich aus

Gerade noch einmal glimpflich ist am frühen Sonntagnachmittag ein Lawinenabgang im Gemeindegebiet von Thomatal im Lungau ausgegangen. Zwar wurde ein Skifahrer zum Teil verschüttet, er konnte von seinen Kameraden allerdings rasch aus dem Schnee befreit werden und blieb unverletzt, teilte die Polizei mit.

Der Tourengeher und seine zwei Kameraden waren vom Mattehansnock abgefahren, als sich das Schneebrett löste. Die Sportler konnten nach dem Zwischenfall selbstständig und unverletzt ins Tal abfahren.

Keine Verschütteten bei Abgang in Rauris
Auch im Bereich des Hohen Sonnblicks in Rauris (Pinzgau) ging am Sonntagnachmittag auf rund 2.500 Metern Seehöhe in Richtung Kolm-Saigurn eine Lawine ab. Nach Angaben von Polizei, Bergrettung und Rotem Kreuz dürfte es keine Verschütteten gegeben haben.

Das Schneebrett habe eine Größe von 30 mal 20 Metern gehabt, sagte Herbert Rohrmoser von der Bergrettung Rauris. Man habe das Gebiet mittels Hubschraubern, Verschütteten-Suchgerät und Sonden abgesucht. Es gebe keine Hinweise, dass sich jemand unter der Lawine befinde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden