Do, 23. November 2017

Gefährliche Momente

05.02.2011 14:16

37-Jähriger bedroht Schüler in Salzburg-Aigen mit Messer

Nicht bei Worten ist es in Salzburg-Aigen am Freitag bei einem Streit zwischen einem 37-jährigen Salzburger und einem 17-jährigen Schüler geblieben – nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung hat der ältere der beiden bei einer Bushaltestelle plötzlich ein Klappmesser gezogen und den Burschen bedroht.

Als sich zufällig ein Polizeifahrzeug näherte, flüchtete der Mann allerdings umgehend. Der 37-Jährige konnte jedoch nach kurzer Fahndung angehalten und festgenommen werden. Neben dem Klappmesser wurden bei ihm außerdem Suchtmittelutensilien vorgefunden.

Pensionisten-Paar im Linzerviertel bedroht
Zwar ohne Messer, aber deswegen kaum freundlicher, wurden im Linzerviertel auch zwei Pensionisten – eine 68-Jährige und ein 75-Jähriger – offenbar von einem Jugendlichen bedroht. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete die Szenerie allerdings und verständigte darob umgehend die Polizei.

Beamten gelang es dank der guten Personenbeschreibung bereits bei der Anfahrt, einen Tatverdächtigen zu eruieren und zu stoppen – und tatsächlich: Zeuge und Opfer waren sich sicher, sie erkannten den Jugendlichen laut Polizei eindeutig wieder. Der Verdächtig wurde festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden