Mi, 22. November 2017

Haarkranz ist „Muss“

04.02.2011 13:10

Kabarett Simpl sucht den besten Pröll-Doppelgänger

Ein Erwin Pröll ist nicht genug: Im Wiener Kabarett Simpl sind am Freitagvormittag gleich zehn niederösterreichische Landeshauptmänner aufgetreten - oder besser gesagt Double. Gemeinsam war nahezu allen Teilnehmern des Pröllmania-Castings der charakteristische Blankschädel samt flankierendem Haarkranz. Das Simpl sucht den Erwin-Lookalike für seine Produktion "Niederösterreichischer Theatersommer - Alle Stücke an einem Abend (unter besonderer Berücksichtigung des Burgenlandes)", die am 9. März erstmals über die Bühne gehen soll.

Auf Einladung von Simpl-Direktor Albert Schmidleitner hatten sich deshalb zehn pensionierte Autohändler, Creative-Art-Directoren und einige Schauspieler eingefunden, um sich den Fragen der Casting-Jury zu stellen, die sich aus Regisseur Hannes Muik, Kabarettist Roman Frankl und dem Societyjournalisten Thomas Rottenberg zusammensetzte. Die Motivation der meisten Landeskaiserwiedergänger: Sie würden im Alltag ohnedies andauernd mit Pröll verwechselt und könnten sich deshalb gut in die Seele des ÖVP-Politikers einfühlen. Dafür wären einige sogar bereit, für die noch geschriebene Rolle ihren am hinteren Ende des Haarkranzes befindlichen Pferdeschwanz, oder gar den vorhandenen Schnurrbart zu opfern.

Die Entscheidung, wer nun genau in Wien den niederösterreichischen Patriarchen geben darf, fällt in den kommenden zehn Tagen, kündigte Prinzipal Schmidleitner an - schließlich müsse ja Raiffeisen-Generalanwalt Christian Konrad noch seinen Sanktus zur Entscheidung geben. Eine Hoffnung hat der Kabarettchef dabei noch nicht aufgegeben: "Wenn sich der echte Pröll meldet und mitmachen möchte, ist er uns herzlich willkommen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden