Mo, 20. November 2017

Alle drei verhaftet

04.02.2011 11:32

Linzer Trio handelt illegal mit Schmerztabletten

Ein Linzer Trio soll im vergangenen halben Jahr mit morphiumhaltigen Schmerztabletten gehandelt und damit rund 20.000 Euro verdient haben. Eine 46-Jährige, ein 36-Jähriger und ein 63-Jähriger wurden verhaftet.

Der 63-jährige Pensionist fungierte als Lieferant. Der schwer kranke Mann bezog die Mittel legal über einen Arzt. Die Frau war Zwischenhändlerin, der 36-Jährige versorgte laut Polizei die Linzer Suchtgift-Szene mit dem Präparat. Beide wurden mit den Tabletten erwischt, festgenommen und gaben im Verhör preis, woher sie ihre Ware bezogen.

Insgesamt hat das Trio 650 Stück des Mittels um 30 Euro pro Tablette an die Endabnehmer verkauft und damit einen Reingewinn von etwa 20.000 Euro gemacht, hieß es. Bisher konnte die Polizei 15 Abnehmer ausforschen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden