Sa, 18. November 2017

„Volles 3D-Erlebnis“

02.02.2011 11:50

LG kündigt „brillenfreies“ 3D-Smartphone an

Der südkoreanische Hersteller LG hat am Mittwoch ein Smartphone angekündigt, das wie Nintendos 3DS dreidimensionale Bilder erstellen und wiedergeben soll, ohne dass dafür eine spezielle Brille vonnöten wäre. Erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll das "Optimus 3D" auf dem am 14. Februar startenden Mobile World Congress in Barcelona.

Bei dem Gerät handelt es sich laut Hersteller um das weltweit erste 3D-Smartphone, dass Nutzern unmittelbar in deren Handflächen ein vollständiges 3D-Erlebnis bieten soll. Allerdings haben bereits andere Hersteller, etwa Sharp (siehe Infobox), entsprechende Geräte angekündigt, die wie das "Optimus 3D" über ein "brillenfreies" Display sowie eine Kamera mit zwei Linsen verfügen sollen, um 3D-Aufnahmen zu erstellen.

Über weitere technische Details hüllt sich LG bislang weitgehend in Schweigen. Abgesehen von der 3D-Kamera und dem 3D-Display ist bisher nur bekannt, dass das Gerät über einen HDMI-Anschluss verfügen und den DNLA-Standard unterstützen soll. Weitere Spezifikationen möchte das Unternehmen einer Pressemitteilung zufolge in Barcelona bekannt geben. Die Website "Phandroid" kann jedoch bereits ein erstes Bild des 3D-Smartphones vorweisen.

3D-Tablet soll im Frühjahr erscheinen
Auch im Tablet-Bereich setzt LG auf den 3D-Trend und möchte - zumindest in den USA – noch im Frühjahr ein 8,9 Zoll großes Gerät mit 3D-Kamera auf den Markt bringen. Um die dreidimensionalen Bilder betrachten zu können, bedarf es einem Bericht der Nachrichtenagentur AP zufolge jedoch einer Rot-Grün-Brille.

Das Gerät soll mit einem ein Gigahertz starken Tegra-2-Prozessor von Nvidia daherkommen, 32 Gigabyte internen Speicher haben und eines der ersten sein, das mit Googles speziell für den Tablet-Gebrauch optimierten Android-Version "Honeycomb" (siehe Infobox) ausgeliefert wird. Ein Gyroskop, Beschleunigungs- sowie Umgebungslichtsensoren sollen ebenfalls integriert sein. Über den Preis ist derzeit noch nichts bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden