Do, 19. Oktober 2017

Eishockey-Liga

02.02.2011 08:22

Overtime-Heimsieg für Bullen dank St.-Pierre-Doppelpack

Meister Salzburg hat am Dienstagabend im Nachtragsspiel der 39. Runde der Erste Bank Eishockey Liga gegen die Black Wings Linz nach Verlängerung 4:3 (1:1,1:2,1:0 - 1:0) gewonnen. Matchwinner war der kanadische Neuzugang Martin St. Pierre, der den ersten und letzten Treffer für die Gastgeber erzielte. Damit stieß der Titelverteidiger fünf Zähler hinter Spitzenreiter und Rekordchampion KAC auf Platz zwei vor. Die Linzer verbesserten sich dank des Punktgewinns auf den fünften Tabellenrang.

Obwohl die Salzburger nach den Strapazen der jüngsten Wochen durch das Continental-Cup-Finalturnier und Ausfällen von fünf Stammspielern müde wirkten, durften sie nach 8:01 Minuten über die Führung durch St. Pierre jubeln. In der Folge machten die Hausherren zwar das Spiel, agierten aber sehr ineffizient vor dem gegnerischen Tor. Dazu gesellten sich auch schwere Fehler vor dem eigenen Gehäuse, die von den sehr defensiv und ganz auf Konter eingestellten Linzern eiskalt ausgenutzt wurden.

Jason Ward (11.) gelang deshalb der schnelle Ausgleich für die Gäste, die im Mittelabschnitt nach weiteren Toren von Fabian Scholz (29.) und Ex-Salzburg-Spieler Martin Mairitsch (32.) schon 3:1 in Front lagen. Die Salzburger, die oft am wieder einmal überragenden Linz-Goalie Alex Westlund scheiterten, schafften aber noch 42 Sekunden vor der zweiten Pause den so wichtigen Anschlusstreffer durch Thomas Raffl.

St. Pierre erlöst durch Treffer im letzten Moment
Nach dem Ausgleich von Manuel Latusa (44.) entwickelte sich dann endgültig ein Spiel auf ein Tor, doch die Gastgeber fanden entweder in Westlund ihren Meister oder vergaben teilweise kläglich. Erst St. Pierre erlöste die Salzburger im Powerplay 37 Sekunden vor Ablauf der fünfminütigen Overtime. Es war bereits der 20. Erfolg des amtierenden EBEL-Champions im 22. Heimspiel der Saison, womit die Truppe von Pierre Page mit 41 Punkten weiter die beste Heimmannschaft der Liga ist. Nur am 3. Oktober 2010 beim 4:5 gegen Villach blieben die Salzburger in dieser Saison auf eigenem Eis ohne Punkt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).