So, 19. November 2017

Herzinfarkt mit 56

01.02.2011 17:07

Fans trauern um den toten Ludolf-Bruder Horst Günter

Horst Günter Ludolf (rechts im Bild) aus der kultigen Männer-Dokusoap "Die Ludolfs - 4 Brüder auf'm Schrottplatz" des TV-Senders DMAX ist tot. Der zweitälteste Ludolf ist am Montag leblos in seinem Sessel sitzend von seinem Bruder Uwe gefunden worden. Im Internet trauern die Fans.

Horst Günter hat gemeinsam mit seinen Brüdern Manfred, Peter und Uwe einen Schrottplatz betrieben, was auch Thema der Serie war. Wie Medien berichten, sei der 56-Jährige, der als Telefonist und Kundenberater im Ludolf-Imperium gerarbeitet hatte, an einem Herzinfarkt gestorben.

Angeblich hatte er bereits vor zwei Jahren einen ersten Infarkt erlitten. Die Rhein-Zeitung berichtet außerdem, dass er erst kürzlich bei Dreharbeiten in Polen "aus den Latschen gekippt" sei. Ein Bruder kündigt an, dass auch nach dem Tod von Günter alles beim Alten bleiben werde. Nicht einmal der Aschenbecher des leidenschaftlichen Rauchers solle angerührt werden. Der 48-jährige Manni Ludolf versprach zudem: "Und in den Sarg legen wir ihm eine Schachtel."

Der Sender DMAX erklärte zum Tod seines Dokusoap-Stars: "Wir alle sind sehr betroffen vom plötzlichen Tod von Horst Günter Ludolf. Für DMAX waren und sind die Ludolfs mehr als nur eine TV-Serie. Der Verlust schmerzt uns sehr... Unsere aufrichtige Anteilnahme und unser tiefes Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen, vor allem seinen Brüdern Peter, Uwe und Manni."

Fans trauern im Internet
Im Forum auf der Website der Ludolfs  hinterlassen zahlreiche schockierte Fans und Freunde Worte der Trauer: "Nie werden wir die Stunden vergessen, in denen wir mit Günter abends auf der Treppe saßen, Cola tranken und geraucht haben. Wir sind unendlich traurig und all unsere Gedanken sind jetzt bei allen Familienmitgliedern. Zu Günters Ehren werden wir eine Kerze ins Fenster stellen", ist da zu lesen. Oder: "Ich habe es auch eben über Twitter erfahren und saß erst mal wie versteinert da. Unfassbar!"

Auch die krone.at-User sind bestürzt. User "schmoka" postet: "DU wirst immer der Schrotthändler unsrer Herzen bleiben!!! Ich rauch eine und trink nen Kaffee auf dich!"

"linkerschlechtmensch" schreibt: "Mein aufrichtiges Beileid. Ja fürwahr, Die Ludolfs genügen zwar nicht den höchsten intellektuellen Ansprüchen aber sie sind sympathische, herzliche, liebe und fröhliche Menschen - das ist weit mehr wert als eine intelligente aber seelisch verkümmerte und moralisch abgestumpfte Kreatur zu sein, davon haben wir heutzutage schon mehr als genug. Ruhe in Frieden Günni." Und "nesto" fragt: "Wer geht jetzt ans Telefon?"

Foto: DMAX

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden