Do, 23. November 2017

Saison zu Ende

31.01.2011 18:07

Mario Scheiber nach Sturz aus dem Spital entlassen

Mario Scheiber, der sich vergangenen Donnerstag bei einem Sturz im ersten Abfahrtstraining in Chamonix die Nase und das rechte Schlüsselbein gebrochen hatte, ist am Montag aus dem Spital in Rum bei Innsbruck entlassen worden. Der 27-Jährige war am Samstag aus Frankreich in die Privatklinik Hochrum überstellt und dort weiteren Untersuchungen unterzogen worden. An Nase und Schlüsselbein sind keine Operationen nötig, die Saison ist für Scheiber aber vorzeitig zu Ende.

"Mir geht es den Umständen entsprechend gut. An den Sturz kann ich mich nicht mehr erinnern, es dürften aber sehr viele Schutzengel dabei gewesen sein", erklärte Scheiber. Die WM und Einsätze im weiteren Saisonverlauf sind für ihn kein Thema mehr. "Ich fühle mich vom Kopf her nicht bereit, in diesem Winter noch einmal ein Rennen zu bestreiten. Jetzt habe ich genug Zeit, um mir zu überlegen, wie es weitergeht."

Scheiber war mehrfach von Verletzungen betroffen und stellt sich offenbar die Frage über seine weitere Ski-Karriere. "Seit ich im Weltcup bin, war ich öfter im Krankenhaus als auf der Strecke. Ich bin noch nie zwei Saisonen durchgefahren, jede zweite Saison war sozusagen eine Comeback-Saison. Das ist für mich mental sehr schwer zu verarbeiten."
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden