So, 19. November 2017

Übergriff in Wels

31.01.2011 09:21

Polizei sucht zwei mutmaßliche Vergewaltiger

Eine Schülerin soll in der Nacht auf Sonntag in Wels von zwei jungen Männern vergewaltigt worden sein. Die Polizei fahndet nun nach dem Duo, einem 18- und einem 20-Jährigen. Obwohl die 19-Jährige eine gute Personenbeschreibung abgeben konnte und möglicherweise sogar die Vornamen der beiden Männer kennt, blieb die Fahndung vorerst erfolglos.

Gegenüber den Beamten gab das mutmaßliche Opfer an, von zwei Männern in einer öffentlichen Toilette am Kaiser-Josef-Platz vergewaltigt worden zu sein. Die 19-Jährige habe die mutmaßlichen Täter zuvor in einem Lokal kennengelernt. Einer habe sich mit "Toni", der andere mit "Marco" vorgestellt, erzählte sie der Polizei.

Am Heimweg von dem Lokal habe sie noch die öffentliche Toilette aufgesucht. Die beiden Männer seien ihr gefolgt und dort über sie hergefallen. Die junge Frau alarmierte sofort nach der Vergewaltigung die Polizei.

Sie beschrieb die Täter sehr genau. Einen der beiden mutmaßlichen Täter beschrieb die 19-Jährige als etwa 1,70 Meter groß, mit sportlicher Figur und kurzen schwarzen Haaren. Sein Freund hat blonde, kurze Haare und braune Augen. Ob allerdings die Namen, die ihr die Männer genannt hatten, tatsächlich stimmen, sei laut Polizei schwer abzuschätzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden