Fr, 24. November 2017

Zufällig erwischt

30.01.2011 15:05

Deutsche stehlen Österreichern im Pongau ihre Ski

Auch wenn die Zahl der Skidiebstähle laut Sicherheitsdirektion Salzburg rückläufig ist, so stehen doch immer wieder Skifahrer plötzlich ohne ihre Brettln da. Diese traurige Erfahrung machte eine österreichische Urlaubergruppe im Skigebiet von St. Johann im Pongau, als ihnen vor vier Tagen ihre Skier vor einer Hütte gestohlen wurden. Durch Zufall beobachteten sie dann am Samstag, wie deutsche Touristen das Diebesgut vor einer Frühstückspension in ein Auto luden.

Als die bestohlenen Österreicher an der Pension vorbeigingen und sahen, wie ein Paar ihrer Skier am Gartenzaun lehnte, alarmierten sie die Polizei, die dann das restliche Diebesgut sicherstellte - es war bereits in dem Wagen verstaut. Drei Personen, 29, 34 und 41 Jahre alt, der insgesamt siebenköpfigen Gruppe aus Deutschland stehen im Verdacht, die hochwertigen Ski vor der Hütte am Gernkogel gestohlen zu haben.

Wintersportgeräte vermehrt abgesperrt
"In dieser Saison ist bei uns bis jetzt aber weniger gestohlen worden als im vergangenen Winter", meinte ein Polizist aus St. Johann. Die Wintersportgeräte würden auch vermehrt abgesperrt als früher, sagte dazu Anton Schentz von der Sicherheitsdirektion Salzburg. "Die Prävention hat etwas gebracht. Die Leute passen mehr auf." Die Polizisten wiesen darauf hin, dass Seile mit Sperrschlösser relativ günstig zu haben und sehr effektiv seien. Damit könne man die Skier an den Ständern vor den Hütten anketten. Manche Hütten würden auch Kästen zur Aufbewahrung um einen Euro anbieten.

Eine andere Vorgehensweise hatte dreiste Skidiebe Anfang Jänner im Pinzgau zum Erfolg geführt. Die Täter, laut Polizei vermutlich aus Weißrussland, liehen sich teure Markensportgeräte in mehreren Geschäften im Pinzgau aus und brachten diese nicht mehr zurück (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden