Fr, 24. November 2017

„Goldene Krone“

29.01.2011 18:05

Volksliedchor hilft mit, Schule in Nigeria aufzubauen

Der Salzburger Volksliedchor „Jung“ greift mit einer besonderen Initiative nach dem „Löwen“: Die Musiker als Botschafter unserer Kultur tauschen sich mit der Trommlergruppe „Agidigbo“ und ihren afrikanischen Klängen aus und bauen in Nigeria eine Schule auf. Sie haben sich den Preis sowie die „Goldene Krone“ verdient.

Entstanden ist diese besondere Partnerschaft bei den „St. Johanner Friedenstagen“: „Wir machen gemeinsam Volksmusik“, freut sich Jubril Olawumni, Obmann der Trommlergruppe „Agidigbo“ und seit 20 Jahren Salzburger. Und die Sänger vom Volksliedchor Jung – er besteht aus Chormitgliedern sowie Schülern des Musischen Gymnasiums – erzählen begeistert: „Diese Kultur hat uns sofort interessiert.“

Sie haben sich mit ihren gemeinsamen Auftritten eine zweite Bühne der Menschlichkeit ausgesucht: Erlöse und Spenden verhelfen den ärmsten Kindern in Afrika zu einer Schulbildung. Ein großes Konzert in der Residenz ist für Juni geplant. Weitere Auftritte sollen folgen.

„Wir unterstützen Schüler in meiner Heimat“, erzählt Jubril. Das Gebäude der Highschool in ljegun (Lagos State) ist völlig desolat. Bis zu 150 Kinder lernen in einem „Klassenraum“. Mit ihrem Projekt setzen sich die Sänger und Trommler hohe Ziele: Weniger Analphabeten, weniger Kriminalität.

Jetzt können sie erst einmal eine „Hymne“ auf den begehrten Volkskulturpreis singen: „Das ist unser Startkapital. Wir sind so froh über diese Chance“, sind die Trommler aus Nigeria gerührt. Sie haben die hochkarätig besetzte Jury mit ihrem Projekt in der Kategorie 2 „volkskultureller Austausch mit Migranten“ überzeugt und teilen sich die Auszeichnung mit dem Ausbildungszentrum St. Josef, die „Krone“ berichtete. Für einen Auftritt bei der Verleihung im Europark-Oval (10. Februar) wird schon fleißig geprobt.

von Sabine Salzmann, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden