Di, 19. Dezember 2017

Coup im Weinviertel

29.01.2011 17:07

Angestellter reißt Lenkrad ab - Dieb kracht gegen Baum

Wilde Szenen haben sich in Unterretzbach im Weinviertel abgespielt: Ein Dieb wurde in einem Geschäft auf frischer Tat ertappt. Nach kurzer Flucht stellte ihn ein Mitarbeiter im Auto. Bei einem handfesten Streit riss er dem Kriminellen das Lenkrad ab, der Tscheche konnte den Wagen nicht mehr kontrollieren und prallte gegen einen Baum.

Der 32-jährige Tscheche marschierte in eine Blumenhandlung im Bezirk Hollabrunn, um dort Pflanzen zu stehlen. Ein aufmerksamer Angestellter bekam das Vorhaben mit und stellte den Mann zur Rede. „Daraufhin verließ der Verdächtige das Lokal ohne Beute, er wollte mit seinem koda flüchten“, so ein Ermittler.

Der 40-jährige Mitarbeiter jedoch nahm die Verfolgung auf und stellte den Dieb wenig später in seinem Auto. Es folgte ein handfester Streit, bei dem der Niederösterreicher seinem Kontrahenten das Lenkrad abriss. Als der Tscheche daraufhin losfuhr, ließ sich der Wagen nicht mehr kontrollieren. „Der 32-Jährige kam von der Straße ab und prallte mit dem Fahrzeug gegen einen Baum“, so der Polizist.

Das Auto wurde erheblich beschädigt, der Dieb blieb unverletzt. Für den Kriminellen klickten wenig später die Handschellen.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden