Sa, 25. November 2017

Kamin als Auslöser

29.01.2011 17:18

Zwei Burschen retten Familie vor Feuer

Zwei Nachtschwärmer haben Samstag früh eine Familie im Bezirk Schärding vor Flammen gerettet. Die zwei Burschen, die auf dem Nachhauseweg von einem Ball waren, sahen von ihrem Auto aus einen Feuerschein. Sie riefen sofort sie Feuerwehr. Funkenflug aus dem Heizungskamin hatte das Feuer ausgelöst, wie Ermittlungen am Samstag ergaben.

Kurz nach 3 Uhr fuhren die Jugendlichen mit dem Auto an dem Bauernhof vorbei. Dabei sahen sie, dass aus dem Dachstuhl eines ehemaligen Stallgebäudes Flammen schlugen. Sie läuteten die Bewohner des Hauses aus dem Schlaf. Der Vater und seine beiden sieben und elf Jahre alten Kinder konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Mutter arbeitete bei der Ballveranstaltung, von der die Jugendlichen gerade gekommen waren.

Laut Polizei bedrohte das Feuer aufgrund des starken Ostwinds das direkt angrenzende Wohnhaus. Beim Eintreffen der rund 120 Feuerwehrmänner stand der alte Stall schon in Vollbrand, er wurde völlig zerstört. Ein Übergreifen auf das angrenzende Wohnhaus konnte verhindert werden.

Die Erhebungen des Bezirksbrandermittlers ergaben am Samstag, dass Funkenflug aus dem Heizungskamin den Brand ausgelöst hatte. Die starken Windböen hätten den Funkenflug zusätzlich begünstigt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden