Do, 18. Jänner 2018

2,07 m und 230 Kilo

28.01.2011 15:30

Anwalt: Häftling zu groß und zu dick für die Gefängniszelle

Ein Rechtsanwalt in den Niederlanden bemüht sich um die Freilassung eines ungewöhnlich großen und schwergewichtigen Mandanten aus dem Gefängnis. Der Häftling sei 2,07 Meter groß und wiege 230 Kilogramm, sagte Anwalt Bas Martens im niederländischen Rundfunk. Damit sei er zu hochgewachsen und zu dick für seine Zelle.

Martens beschreibt seinen Mandanten, der eine zweijährige Haftstrafe wegen Betruges verbüßt, als Riesen. Dessen Inhaftierung sei so schmerzhaft, dass sie gegen europäische Menschenrechtsgesetze verstoße, ist der Anwalt überzeugt. Ein elektronisch überwachter Hausarrest wäre daher gerechter, erklärte Martens.

Eine Gerichtssprecherin bestätigte, dass es in dem Fall am Donnerstag eine Anhörung gegeben habe. Eine Entscheidung wird für den 8. Februar erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden