Sa, 18. November 2017

Vier Fälle im Jänner

28.01.2011 10:22

Hochsaison für Trickdiebe in der Landeshauptstadt

Trickdiebe, die sich mit diversen Ausreden Zutritt in Wohnungen verschaffen, haben in Oberösterreich derzeit Hochsaison. Die Polizei Linz zählte im Jänner bereits vier Fälle. Opfer sind meist ältere Menschen. Zuletzt wurden in der Landeshauptstadt eine 86-jährige Frau um 2.000 Euro und eine 90-Jährige um Schmuck im Wert von 1.600 Euro erleichtert

Vergangene Woche läutete ein Paar an der Tür einer 86-jährigen Pensionistin. Der Mann behauptete, etwas für eine Nachbarin hinterlegen zu wollen. Er lenkte das Opfer ab, indem er um einen Zettel und ein Glas Wasser bat. In der Zwischenzeit dürfte die Frau 2.000 Euro aus einer Kommode entwendet haben. Der Diebstahl wurde erst einige Tage später von der Tochter der Pensionistin entdeckt und angezeigt.

Derartige Fälle gab es zuletzt häufiger. Auch eine 90-jährige Frau wurde in Linz mit einer ähnlichen Masche kürzlich um Schmuckstücke im Wert von 1.600 Euro gebracht. In Braunau erleichterte am Mittwoch ein Trickdieb einen 82-Jährigen um 400 Euro.

Er hatte sich als Bekannter einer Freundin des Pensionisten ausgegeben und sich so Zutritt verschafft. In einem unbeobachteten Moment machte er sich mit der Geldbörse des Mannes aus dem Staub.

Polizei rät zu Vorsicht
Die Polizei Linz mahnte am Freitag angesichts der Häufung zu erhöhter Vorsicht. Sie empfiehlt, einen Spion oder die Sprechanlage zu benutzen und die Tür nur mit vorgelegter Sperre zu öffnen. Bei angeblichen Notlagen oder wenn jemand angibt, etwas hinterlegen zu wollen, sei ebenso Misstrauen angebracht wie bei Handwerkern, die man nicht bestellt hat. Von Amtspersonen solle man immer den Dienstausweis verlangen und prüfen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden