Mi, 18. Oktober 2017

Duo ausgeforscht

27.01.2011 18:52

Überfall auf Trafik in Waldegg nach halbem Jahr geklärt

Der Überfall auf eine Trafik im südlichen Niederösterreich ist nach sechs Monaten geklärt worden. Ein Trafikant war Mitte Juli vergangenen Jahres in Waldegg (Bezirk Wiener Neustadt-Land) von einem maskierten Mann mit einer Waffe bedroht worden und hatte ihm daraufhin einen vierstelligen Bargeldbetrag aushändigen müssen. Am Mittwoch wurden der Verdächtige und ein Mann, der währenddessen im Wagen gewartet haben soll, festgenommen.

Als Hauptverdächtiger gilt ein 22-Jähriger aus dem Bezirk, beim Komplizen soll es sich um einen 15-Jährigen handeln. Nach langwierigen Ermittlungen sei das Duo ausgeforscht worden und geständig, so die Polizei. Der Ältere wurde in die Justizanstalt eingeliefert, der Jüngere angezeigt.

Vor der Tat sollen die beiden in Wien Kokain gekauft und dieses auf der Heimfahrt konsumiert haben. In der Früh dürften sie dann versucht haben, eine Pensionistin in Ober-Piesting zu überfallen. Mit der Waffe in der Hand soll der Ältere an die Tür der Frau geklopft haben - diese bemerkte davon aber nichts und öffnete daher auch nicht. Nach dem Trafikraub seien sie dann nach Wien geflüchtet - wo sie das erbeutete Geld laut Exekutive in Drogen investierten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).