Do, 23. November 2017

Nach neun Jahren

27.01.2011 14:12

Menderes schaffte es in den Recall von RTL-Show „DSDS“

Menderes gehört zu "Deutschland sucht den Superstar" wie die Butter aufs Brot. Als Dauergast in der deutschen Castingshow hat er mittlerweile Kultstatus erlangt. Und nun ist es endlich so weit: Im achten Anlauf hat Menderes es am Mittwoch zum ersten Mal in den Recall geschafft.

Nur Chefjuror Dieter Bohlen hielt es genauso konstant in der Show aus wie Menderes Bagci. "Ich glaube fast, dass im Rahmen von DSDS Menderes mehr Leute kennen als euch beide", sagte er in der Show von Mittwochabend zu seinen neuen Jurykollegen Fernanda Brandao und Patrick Nuo. Seit der ersten Staffel im Jahr 2002 nämlich versucht Menderes jedes Jahr wieder, vor der wechselnden Jury der RTL-Show gesanglich zu bestehen - so auch dieses Jahr.

Das Staunen bei der Jury war groß: nicht mit einem weiteren Song von Michael Jackson, sondern mit "Fresh" von Cool & The Gang versuchte Menderes Bohlen und Co. zu überzeugen. Und nach neun Jahren haben sich all die Bemühungen des Dauer-Casting-Gasts endlich ausgezahlt: Nach einem "Nein" von Bohlen und Brandao gab es ein "Ja" von Nuo, den die Ausdauer von Menderes beeindruckte.

Bohlen schickt Menderes in Recall
Eine Entscheidung, die zu Menderes' großer Stunde führte. "Ich hab' dir immer gesagt, geh zum Teufel, und dann bist du immer wieder zu mir gekommen", so Bohlens Resümee. Also entschied der Chefjuror, Menderes den heiß begehrten gelben Recall-Zettel zu überreichen – mit einer Bedingung: "Aber wer einmal in den Top 15 war, der darf nie wieder ins Casting." Es ist also abzuwarten, wie sich Menderes gegen die Top 120 Kandidaten durchsetzen und ob er es vielleicht sogar in den Mottoshows schaffen wird.

Menderes jedenfalls ist von sich überzeugt: "Der Wille kann wirklich Berge versetzen. Ich habe immer an mich geglaubt. Jetzt habe ich natürlich einen unglaublichen Ansporn, unter die Top 10 zu kommen und vielleicht auch Superstar zu werden. Ich werde jetzt 110 Prozent geben und weiter gesanglich an mir über, üben, üben."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden