Fr, 24. November 2017

NÖ Freiwilligenabend

27.01.2011 12:42

Besondere soziale Projekte vor den Vorhang geholt

"Wir sind aus der Tradition heraus ein Land der Freiwilligen", hat Landesrätin Johanna Mikl-Leitner am NÖ Freiwilligenabend das Engagement der Tausenden ehrenamtlichen Helfer im Land gelobt. Im ganzen Land gibt es mehr als 18.000 Vereine, in denen sich insgesamt 600.000 Menschen tätig sind, so die VP-Politikerin.

Fast jeder zweite Niederösterreicher (47 Prozent der Bevölkerung) engagiert sich ehrenamtlich. Alle Freiwilligen zusammen leisten etwa 3,4 Millionen Wochenstunden. Um diese Leistungen zu würdigen, wurden besondere Projekte am Freiwilligenabend stellvertretend für die vielen Helfer noch einmal vor den Vorhang geholt. So bekamen Claudia und Michael Slavik für das Projekt „Sport für Kinder und Familie“ des ASVÖ NÖ TC Finanz Perchtoldsdorf, das bereits mit dem Sportehrenzeichen ausgezeichnet wurde, von Landesrätin Mikl-Leitner eine Urkunde überreicht. Eine Ehrenplakette für seine Verdienste im Ortsmarketing und als Ideengeber in Perchtoldsdorf ging außerdem an den ehemaligen Gemeinderat Wilhelm Mazak.

Helfen ist gut für die Gesundheit
Bei der Freiwilligenarbeit engagiert man sich nicht nur für andere, sondern tut auch gleichzeitig sich selbst etwas Gutes: "Wir wissen aus der Forschung, dass sich Menschen, die sich sozial engagieren, gesünder sind. Die Atmung wird ruhiger, die Immunkräfte werden gestärkt und der Blutdruck stabilisiert sich. Das ist ein Effekt, an den kaum jemand denkt", erklärte Psychotherapeutin Rotraud Perner.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden