Di, 21. November 2017

„Hobbit“-Fluch?

27.01.2011 12:30

Peter Jackson: Perforiertes Magengeschwür

Fast könnte man an einen "Hobbit"-Fluch glauben. Der Regisseur der "Herr der Ringe"-Filmreihe und des neuen "Hobbit"-Films, Peter Jackson, ist in Neuseeland wegen eines perforierten Magengeschwürs operiert worden. Auch JRR Tolkien, Autor der "Herr der Ringe"-Bücher und von "Der kleine Hobbit", hatte vor seinem Tod 1973 an einem perforiertem Magengeschwür gelitten.

Die Fans müssen sich aber keine offenbar keine Sorgen um Regiemeister Jackson machen. Seine Sprecherin Mellissa Booth erklärte am Donnerstag, der 49-Jährige sei am Mittwochabend mit starken Bauchschmerzen in das Wellington Hospital in der gleichnamigen Stadt in Neuseeland eingeliefert worden und erhole sich nun von dem Eingriff. "Sir Peter ruht derzeit und seine Ärzte erwarten, dass er vollkommen gesund wird."

Jacksons Krankheit werde den Start der Dreharbeiten für die zweiteilige "Hobbit"-Verfilmung nicht verhindern, nur ein wenig verzögern. Sie sollten ursprünglich Mitte Februar beginnen. Der erste Film soll im Dezember 2012 in den Kinos anlaufen.

In den Filmen wird es ein Wiedersehen mit Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett als Galadriel, Ian McKellen als Gandalf, Andy Serkis als Gollum und Orlando Bloom als Legolas geben. Die Hauptrolle des Bilbo Beutlin spielt Martin Freeman. Gerüchten zufolge wird "Mr. Spock" Leonard Nimoy den Drachen Smaug spielen, der den Einsamen Berg bewacht.

Peter Jackson wurde im Vorjahr von Queen Elizabeth zum Ritter ernannt. In den vergangenen Jahren war der Regisseur stark abgemagert. Es heißt, er soll bis zu 49 Kilogramm verloren haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden