Sa, 18. November 2017

Tragischer Unfall

27.01.2011 09:51

Bauarbeiter in Baden von 600-Kilo-Teil erschlagen

Ein 25-jähriger Arbeiter aus Scheibbs ist am Mittwochvormittag auf einer Großbaustelle in Baden ums Leben gekommen. Er wollte gegen 12 Uhr im Erdgeschoss der Baustelle eine Schalungstafel montieren, als er samt der Tafel in den Keller stürzte. Dabei traf ihn das 600 Kilogramm schwere Teil am Kopf, er dürfte sofort tot gewesen sein.

Die Badener Polizei verständigte das zuständige Arbeitsinspektorat Wiener Neustadt. Um die genaue Unfallursache zu klären, wurde ein Sachverständigengutachten in Auftrag gegeben.

Zwei Schwerverletzte bei Arbeitsunfällen
Zu einem weiteren Unfall kam es am Mittwochvormittag bei einer Firma in Neunkirchen. Ein Mitarbeiter war damit beschäftigt, mit einer elektrischen Nagelmaschine zehn Zentimeter lange Nägel in Holzpaletten einzuschlagen. Dabei schoss er sich aus Unachtsamkeit einen Nagel in den Knöchel. Der 51-Jährige wurde ins Krankenhaus Neunkirchen eingeliefert.

Gegen 15 Uhr wurde dann bei Forstarbeiten im Bezirk Lilienfeld ein 35-jähriger Landwirt von einem Ast am Kopf und Brustkorb getroffen und schwer verletzt. Er musste mit dem Rettungshubschrauber ins Landesklinikum St. Pölten geflogen werden. 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden