So, 17. Dezember 2017

Drei Männer in Haft

27.01.2011 10:26

1,5 Kilogramm Kokain ins Land geschmuggelt

Fahnder aus Oberösterreich haben in enger Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt in Wien eine Drogenbande zerschlagen. Die drei verdächtigen Asylwerber aus Wels sollen mindestens eineinhalb Kilo Kokain aus dem Kosovo nach Österreich gebracht haben.

Das Landeskriminalamt bezifferte den Straßenverkaufswert mit rund 210.000 Euro. Das Trio im Alter von 26 bis 44 Jahren wurde festgenommen, 15 Abnehmer wurden angezeigt.

Die Männer werden verdächtigt, das Suchtgift in Wels und im Bezirk Vöcklabruck verkauft zu haben. Bereits im September stellten Beamte in ihrem Wohnort ein halbes Kilo Kokain sicher. Die drei mutmaßlichen Drogenschmuggler landeten in der Justizanstalt Wels.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden