Do, 14. Dezember 2017

"Nichts gewusst"

26.01.2011 19:12

Jetzt gibt's erste Rücktritte im Salzburger Tierheim

Täglich gibt's neue Aufregung um das Salzburger Tierheim - während die Stadt die vorzeitige Kündbarkeit des Pachtvertrags prüfen ließ, kündigten jetzt zwei Vorstandsmitglieder des Vereins ihren Rücktritt an. Das Ehepaar gab an, von den Problemen bei der umstrittenen Vergabe von Tieren nichts gewusst zu haben.

Erst vor wenigen Tagen kam es auf Einladung von Landesrat Sepp Eisl zu einem Gespräch mit Tierheim-Präsident Günther Mayrhofer und zwei Vorstandsmitgliedern. Eisl hielt fest, dass die derzeitigen Zustände nicht mehr tragbar seien. Mayrhofer betonte, in der Vergabe habe sich bereits einiges geändert. Ein Konzept für die künftige Arbeit im Tierheim bzw. konkrete Änderungsvorschläge legte er aber nicht vor. Bevor es von Stadt und Land ernsthafte Konsequenzen gibt, wird jetzt noch der Kontrollamtsbericht abgewartet. Die Prüfer haben sich bereits sämtliche Unterlagen abgeholt. In drei Monaten ein Ergebnis vorliegen.

Ehepaar will aus dem Vorstand raus
Die Stadt ließ auch den Pachtvertrag mit dem Tierheim von einer Anwältin unter die Lupe nehmen. "Er läuft bis 1. Juli 2012. Wegen Vertragsverletzung durch unsachgemäße Tierhaltung und Vergabe könnten wir aber offenbar vorzeitig kündigen", erklärte Bernd Huber vom Büro des Vizebürgermeisters Harald Preuner. Unterdessen wurde bekannt, dass zwei langjährige Vorstandsmitglieder des Tierheim-Vereins zurücktreten wollen. Das Ehepaar gibt an, es habe von den Problemen nichts gewusst.

In Betracht gezogen wird auch, dass ein neuer Verein das Tierheim übernimmt. Hinter diesem erst zu gründenden Verein stehen unter anderem die Salzburger Anwältin Verena Riedherr und die Veterinärin Eva Haberpeuntner. "Bei uns kommen nur Menschen in den Vorstand, die Erfahrung mit Tieren sowie wirtschaftliches und organisatorisches Wissen mitbringen", kündigte Riedherr bereits an.

von Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden