Di, 21. November 2017

Flucht in Socken

26.01.2011 13:14

Einbrechertrio nach kurzer Fahndung geschnappt

Trotz der laut Polizei "offensichtlichen Anwesenheit" des Bewohners hat ein Einbrecher am späten Dienstagnachmittag versucht, in eine Erdgeschoßwohnung in Böheimkirchen (Bezirk St. Pölten-Land) einzudringen. Der Besitzer wurde durch ein Knarren auf den unerwünschten Gast aufmerksam und alarmierte die Polizei. Nach einer kurzen Fahndung wurden ein 43-Jähriger und zwei mutmaßliche Mittäter in Kirchstetten geschnappt.

Als der 42-jährige Bewohner kurz nach 17.30 Uhr die verdächtigen Geräusche bemerkte, schob er die Vorhänge zur Seite und sah einen korpulenten Mann vor seiner Terrassentüre hocken. Der Ertappte suchte das Weite, der Wohnungsbesitzer alarmierte die Polizei.

Schuhe wegen Tatortspuren aus Fenster geworfen
Der 43-jährige Einbrecher aus Mazedonien dürfte anschließend zu zwei Landsmännern im Alter von 33 und 51 Jahren in den Wagen gestiegen sein. Damit ihm offenbar die Spuren seiner Sportschuhe am Tatort nicht zum Verhängnis werden können, warf der mutmaßliche Einbrecher diese während der Fahrt aus dem Fenster. Zu diesem Zeitpunkt dürfte der 43-Jährige bereits selbst hinter dem Steuer gesessen sein.

Obwohl die Exekutive eigentlich von einem zu Fuß geflüchteten Täter ausging, fiel einer Polizeistreife in Kirchstetten schließlich das verdächtige Fahrzeug mit ausländischen Kennzeichen auf. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten, dass der Lenker nur mit Socken an den Füßen hinter dem Steuer saß. Bei genauerem Hinsehen entdeckten sie auch Einbruchswerkzeug hinter dem Fahrersitz. Das Trio wurde festgenommen.

Die beiden älteren Bandenmitglieder zeigten sich nicht geständig, aber der 33-Jährige gab zu, das Fluchtfahrzeug gelenkt zu haben, bevor der 43-Jährige in den Wagen gestiegen war, und schilderte glaubwürdig den Tathergang. Die Untersuchungshaft blieb ihm dadurch, wie den beiden anderen Verdächtigen, nicht erspart.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden